Vereine

Beitragsseiten

Im Vereinsring Voßwinkel haben sich die folgenden Vereine und Verbände zusammengeschlossen:

Arbeitskreis Dorfgeschichte Voßwinkel e.V.
Der Arbeitskreis Dorfgeschichte Voßwinkel e. V. gründete sich im Jahr 1994. Der Arbeitskreis arbeitet die Dorfgeschichte mit dem Ziel auf, eine Ortschronik zu erstellen. Im September 1996 wurde vom AK Dorfgeschichte ein dreitägiges Voßwinkel-Fest im ganzen Ort gefeiert, zu dem alle Personen, die den Nachnamen Voßwinkel tragen, eingeladen wurden. In unregelmäßigen Abständen wird vom Arbeitskreis die Zeitschrift Voßwinkeler Rückblicke herausgegeben und es finden öffentliche Veranstaltungen zu ortsgeschichtlichen Themen statt.

CDU-Ortsverband Voßwinkel

Frauenchor kfd Voßwinkel
Die Entstehungsgeschichte des Frauenchors kfd Voßwinkel lässt sich bis 1958 zurückverfolgen, wo eine Frauenschola gebildet wurde. Diese Schola wurde 1977 zum Singekreis, der der katholischen Frauengemeinschaften Deutschlands angehörte und der kirchliche Veranstaltungen umrahmte. Am 11. November 1987 gründete sich der Frauenchor Voßwinkel und wurde damit neben dem kirchlichen Singen auch „weltlich“ tätig. Aufgrund der immer geringer werdenden Anzahl an aktiven Sängerinnen hat der Chor Ende 2013 sein letztes Konzert gegeben und sich aufgelöst.

Frauengemeinschaft kfd Voßwinkel
Die Katholische Frauengemeinschaft kfd St. Urbanus Voßwinkel wurde am 6. Mai 1934 als Katholischer Mütterverein gegründet. Regelmäßig werden Seminare, Vortrags- und Weiterbildungsangebote besucht und es werden Schwimmabende, Nähkurse, Erlebnisfahrten und ähnliches angeboten. Eine Besonderheit ist der seit 1976 alljährlich stattfindende Frauenkarneval in der jeweils voll besetzten Schützenhalle, zu der ausschließlich Frauen zugelassen sind.

Freiwillige Feuerwehr Voßwinkel
Die Freiwillige Feuerwehr Voßwinkel (heute Freiwillige Feuerwehr Arnsberg Löschgruppe Voßwinkel[40]) wurde 1912 gegründet. Ein Feuerwehrhaus stand an der Franziskusstrasse mit Spritzenraum und Arrestzelle zur Verfügung. Am Ersten Weltkrieg scheiterte dann im Jahr 1914 der Aufbau einer Feuerwehr.[41] Aus verschiedenen Protokollen der Gemeindevertretung Voßwinkel ist dann ersichtlich, dass zwischen den Jahren 1920 und 1941 mehrfach ein sog. Feuerwehrplan erstellt wurde, aber wegen der ungünstigen Finanzlage der Gemeinde, deren Spritzenhaus mit einer Spritze bestehe, gestattet die Bewilligung hoher Ausgaben nicht[42] und die wirtschaftlichen Verhältnisse und der Wassermangel lassen es nicht zu, eine den Vorschriften entsprechende Feuerwehr ins Leben zu rufen[43]. Erst im März 1941 erfolgte eine offizielle Wiedergründung der Feuerwehr durch den damaligen Bürgermeister Franz Neuhaus. Sein Aufruf an die Männer von 17 bis 55 Jahren zur Gründungsversammlung hatte den Erfolg gehabt, dass der Ungersche Saal bis auf den letzten Platz gefüllt war…. Es meldeten sich sofort 31 Männer als Mitglieder.[41] Im Jahr 1987 wurde das alte Spritzenhaus aufgegeben und ein neues Feuerwehrgebäude mit drei Großgaragen und Schulungsraum an der Voßwinkeler Straße bezogen. Die Löschgruppe Voßwinkel gehört innerhalb der Stadt Arnsberg zum Basislöschzug 1 (Neheim).