letzte Meldungen

Ein Eckpfeiler der Dorfgemeinschaft

kfd St. Urbanus Voßwinkel feiert das 85-jährige Bestehen in der Schützenhalle. 75 Frauen gründen 1934 die Gemeinschaft als Mütterverein

1934 wurde im „Dorf der schlauen Füchse“ der Mütterverein - aus dem die kfd wurde - von 75 Frauen gegründet. Die kfd St. Urbanus hat heute 427 Mitglieder. Etwa 170 von ihnen nahmen an der Feier zum 85. Geburtstag in der Schützenhalle teil. Sie wurden Teamsprecherin Dagmar Rickenbrock begrüßt, aber auch vom Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft, Wilhelm Hertin, Vereinen und Abordnungen der Nachbar-kfds.

Ein Willkommensgruß galt auch der Kabarettistin „Hetwich vom Himmelsberg“, die u. a. auch das aktuelle Thema „Frauen und Kirche“ mit ihrem hintergründigen Humor beleuchtete. Sie bekam für ihren 45-minütigen Auftritt viel Beifall.

Nach dem Wortgottesdienst unter dem Motto „Behütet von dem, der das Leben ist“ folgte das Kaffeetrinken. Anschließend stand die Ehrung von 32 Frauen auf dem Programm, die der kfd schon seit vielen Jahren angehören. Zuvor aber dankte Dagmar Rickenbrock allen Vorstandsdamen, den 22 Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst und den neun ehemaligen Vorsitzenden bzw. Teamsprecherinnen, die mit dazu beigetragen haben, die kfd St. Urbanus dahin zu führen, wo sie heute steht.

Wilhelm Hertin, der die Glückwünsche der Voßwinkeler Vereine übermittelte und einen „platten Blumenstrauß“ überreichte, lobte die kfd als einen wichtigen Eckpfeiler der Dorfgemeinschaft und ihre Arbeit mit den vielfältigen Angeboten, wie z. B. Krabbelgruppen und Gymnastikabende.

„Wir sind stolz auf unsere Jubilarinnen, die uns über Jahrzehnte die Treue gehalten haben“, so Dagmar Rickenbrock. Geehrt wurden für 65 Mitgliedsjahre Ida Stecken und Margret Schaupeter; für 60 Jahre Cäcilia Rose und Regina Hesse, und für 50-jährige Mitgliedschaft Elvira Sedlaczek, Brigitte Filthaut, Margret Schlüter, Rosel Gillert und Brunhilde Hoffmann. Seit 40 Jahren dabei sind Marion Müller, Gisela Giese, Anita Wohlgemuth, Elfrun Wolf, Fränzi Göbel, Gabriele Vielhaber, Petra Kauke und Dagmar Rickenbrock.

Als Silberjubilarinnen wurden geehrt: Martina Richter, Ursula Kneer, Monika Panik, Elisabeth Weber, Heike Kuhfeld, Mechthild und Gerlinde Stecken, Eva Brake, Barbara Fleischer, Martina Rüther, Heidi Neuhaus, Margret Westhoff, Karin Kaiser, Cornelia Wuschansky und Angelika Rohde.

 Bericht vom 30. Mai 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok