letzte Meldungen

„Wohnen in Dingsda-Winkel“

Alarmsignal: Voßwinkel zählt 2018 nur elf Neugeborene. Das „Dorf der schlauen Füchse“ kontert den Bevölkerungsschwund jetzt mit einer Charme-Offensive

Sterben die „schlauen Füchse“ bald aus? Nein – so dramatisch ist die Lage tief im Arnsberger Westen noch nicht. Fakt ist aber: Im Jahr 2018 kamen in Voßwinkel nur elf Kinder auf die Welt – „ein historischer Tiefstand“, wie die Kollegen der rührigen Dorfpost recherchiert haben. Eine Zahl, die im Dorf der schlauen Füchse die Alarmglocken schrillen lässt.

Damit es schon bald wieder mehr schlaue Füchse in Voßwinkel gibt, wird gegengesteuert!

Abhilfe soll eine „Charme-Offensive“ bringen, mit der die Dorfgemeinschaft gezielt Familien in und um Neheim, Wickede und Menden erreichen will. Und wer sind die besten Charmeure? Kinder!

„Sie sehen die Welt mit anderen Augen“, so Franziskus von Ketteler im Gespräch mit dieser Zeitung. Darum sind junge Voßwinkeler – im Alter von drei bis sechs Jahren – Stars dieser Charme-Offensive, die zum Auftakt sechs Filme im „Dingsda-Format“ – zu verschiedenen Voßwinkeler Themen und Orten – präsentiert. „Dingsda“?

„Eine Hommage an die wilden 80er“, sagt „Filmproduzent“ Franziskus von Ketteler; Die gleichnamige Show startete 1985 mit Moderator Fritz Egner, die Idee wurde seitdem immer wieder aufgegriffen: Vorschüler erklären bestimmte Begriffe, ohne sie jedoch zu nennen.

Die „Jungfüchse“ beschreiben Orte, Traditionen und Persönlichkeiten aus Voßwinkel – und kommen dabei richtig gut rüber.

Kinder schlagen unkompliziert eine Brücke zwischen den Generationen – „das kommt gut an...“

„Wir wollen auf humorvolle Art vom Dorfleben in Voßwinkel erzählen – über die hohe Lebensqualität und weitere Vorteile, die das Leben in einer starken Dorfgemeinschaft mit sich bringt“, erklärt Initiator und Dorfpost-Redakteur von Ketteler. Er selbst wohnt erst seit 15 Jahren in Voßwinkel, hat aber das Leben dort über die Jahre schätzen gelernt. „Menschen, die gerne in einem intakten Dorf leben möchten, sollen auf Voßwinkel aufmerksam werden“, setzt er auf Außenwirkung – und liefert gleich einen zusätzlichen Aspekt mit: „Die Offensive macht die Voßwinkeler selbstbewusster.“ Damit beide Ziele vertieft werden, erscheinen im Abstand von zehn Tagen weitere „Dingsda“-Clips, made in Voßwinkel. Sechs sind derzeit bereits „im Kasten“.

„Entlegener Ort mit Fuchs-Vorkommen“

Voßwinkel umfasst ca. 14 km² und hat rund 2400 Einwohner.

Der Ortsname setzt sich aus dem Grundwort „Winkel“ und dem plattdeutschen Wort „Voß“ für Fuchs zusammen. Voßwinkel bezeichnet also einen entlegenen Ort, für den Fuchs-Vorkommen charakteristisch sind.

Der erste von sechs Filmen der Charme-Offensive ist online, zu sehen auf: www.youtube.com/watch?v=OJV-HzY-Is0

 Bericht vom 20. März 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok