letzte Meldungen

Trio-Leuchten plant Neubau ab Mai

Im Voßwinkeler „Gewerbegebiet Gut Nierhof“ entsteht großer Firmenkomplex mit Hochregallager, Versandhalle und dreigeschossigem Verwaltungsgebäude

Das in Niedereimer ansässige Unternehmen Trio-Leuchten will im kommenden Mai mit dem Bau des neuen Firmenkomplexes im Voßwinkeler Gewerbegebiet „Gut Nierhof“ beginnen. Der geschäftsführende Gesellschafter Bernd Müller hofft, dass bis Mai die noch ausstehenden Kanal- und Erdarbeiten auf dem Areal abgeschlossen sind, so dass dann der Firmenneubau beginnen kann.

Fertigstellung im Spätsommer 2019

Der Gebäudekomplex mit Hochregallager, Versand- und Verpackungshalle sowie Verwaltung soll bis Spätsommer 2019 fertiggestellt sein. Es werden allerdings nicht alle Unternehmensteile gleichzeitig umziehen. „Da im August/September das Saison-Geschäft in der Wohnraumleuchtenbranche läuft, soll im Herbst 2019 zunächst das neue Lager aufgefüllt werden. In der Zeit zwischen den Jahren 2019 und 2020 werden dann die anderen Betriebsteile umziehen“, berichtet Bernd Müller, der mit seinem Sohn Philipp als weiterem geschäftsführenden Gesellschafter das Unternehmen leitet.

Die Leuchtenfirma Trio wird ihren Betrieb komplett von der Dieselstraße in Niedereimer auf ein 53 000 Quadratmeter großes Grundstück im Voßwinkeler Gewerbegebiet Gut Nierhof verlagern. Die dort dann bebaute 30 000 Quadratmeter große Fläche befindet sich - von der B 7 aus gesehen - ganz im hinteren Teil des erweiterten Gewerbegebiets. Östlich des Trio-Eckgrundstücks verläuft die Echthauser Straße und westlich die Füchtener Straße. Der Neubau selbst entsteht nahe dem heutigen Ende der Oststraße, wobei die neuen Verkehrswege so angelegt werden, dass sämtlicher Verkehr in Richtung Trio und von Trio weg durchs Gewerbegebiet „Gut Nierhof“ mit Anschluss an die B 7 geleitet wird.

Wegen des stark expandierten Geschäfts in den vergangenen Jahren benötigt die Trio Lighting Group dringend mehr Platz. So werden allein die Palettenstellplätze von derzeit 22 000 auf 45 000 im Neubau mehr als verdoppelt.

Großer Showroom geplant

Im Erdgeschoss des neuen Empfangsgebäudes wird ein 1000 Quadratmeter großer Leuchten-Ausstellungsraum entstehen, der 400 Quadratmeter größer als der jetzige Showroom an der Dieselstraße sein wird.

Derzeit beschäftigt die Trio Lighting Group insgesamt rund 200 Mitarbeiter, davon sind für Trio und Reality-Leuchten rund 160 Mitarbeiter in Arnsberg tätig, hinzukommen 20 Mitarbeiter für Trio International im Ausland sowie insgesamt 20 Mitarbeiter im Einkaufsbüro China und in einer Vertretung in den USA. „Ich gehe davon aus, dass wir in den ersten drei Jahren nach dem Umzug - also zwischen 2019 und 2022 - etwa 20 bis 30 neue, zusätzliche Arbeitsplätze in Voßwinkel schaffen werden“, sagt Bernd Müller. Das konjunkturschwache Geschäftsjahr 2017 bescherte der Trio Lighting Group aber einen Dämpfer. „Nachdem 2014, 2015 und 2016 die Trio Lighting Group ihren Umsatz jeweils um rund zehn Prozent steigerte, blieb der Umsatz 2017 eher konstant“, berichtet Müller, doch der Aufschwung sei da. „Im 1. Quartal 2018 erzielen wir ein zweistelliges Umsatzplus gegenüber dem 1. Quartal 2107“, so Müller. Trio gibt also wieder kräftig Gas.

Unternehmen investiert etwa 20 Millionen Euro in Voßwinkel

Für den Neubau in Voßwinkel investiert das Wohnraumleuchten-Unternehmen Trio etwa 20 Millionen Euro (inklusive Grundstückserwerb, Baukosten und Gebäudeausstattung).

Das Unternehmen Trio, das seine in- und ausländischen Aktivitäten in der Trio Lighting Group gebündelt hat, wird wieder auf der weltgrößten Leuchtenmesse „Light + Building“ in Frankfurt (18. bis 23. März 2018) ausstellen. Diesmal ist Trio mit täglich 30 Mitarbeitern auf insgesamt 400 Quadratmeter Messefläche vertreten (80 Quadratmeter mehr als vor zwei Jahren). Neben 500 neuen Artikeln präsentiert Trio-Leuchten auch „WiZ Connected“ - eine per kostenloser App aufs Smartphone geholte Lichtsteuerung. Das ganze funktioniert dann auch per Zuruf an Alexa (bei Amazon) oder bei Google Home

 Bericht vom 15. März 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok